Berufsverband der Frauenärzte e.V.
Frauen-Info
Aktuelle Mitteilungen
Frauen-Info-Archiv
Aktionen
Interessante Links
Frauenärzte im Netz

Frauen-Info - Neueste Meldungen

25.10.2018 - Rauchverbot im Auto schützt das ungeborene Baby

Die Frauenärzte Deutschlands begrüßen den Vorstoß der Länder zum Rauchverbot im Auto, wenn Kinder oder Schwangere mitfahren. Schwangere inhalieren automatisch das Nikotin und alle anderen giftigen und krebserregenden Schadstoffe, wenn in ihrer Gegenwart - auch außerhalb des Autos! - geraucht wird. Schon dieses Passivrauchen reicht aus, um das ungeborene Baby zu belasten.

Zum Hintergrund: Am 22. Oktober 2018 hat die Gesundheitsministerkonferenz der Länder die Regierung aufgefordert, alle notwendigen Schritte für ein bundesweites Rauchverbot in Kraftfahrzeugen zu unternehmen, wenn Schwangere oder Minderjährige im Auto sitzen. Die Konferenz folgt damit einer Initiative des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg.

Rauchen in der Schwangerschaft erhöht ganz erheblich das Risiko für Frühgeburten, für Wachstumsstörungen des Embryos, für Totgeburten und die vorzeitige Ablösung des Mutterkuchens. „Bei Babys von Raucherinnen finden sich häufiger Fehlbildungen des Herzens und des Magen-Darm-Traktes und Lippen-Kiefer–Gaumen-Spalten“, erläutert Dr. med. Christian Albring, Präsident des Berufsverbandes der Frauenärzte. „Auch nach der Geburt dauern die Schädigungen fort: Kinder von Raucherinnen haben häufiger Infektion der oberen Atemwege und Bronchialasthma und erleiden häufiger einen plötzlichen Kindstod.“ Auch die so genannte Schwangerschaftsvergiftung trete ebenso wie die Mangelgeburt bei Raucherinnen doppelt so häufig auf wie bei Nichtraucherinnen.

Insofern begrüßen die Frauenärzte die Entscheidung der Gesundheitsministerkonferenz, die die Risiken des Passivrauchens vermindern soll. Sie weisen aber auch darauf hin, wie wichtig der Rauchstopp der Schwangeren selbst während der Schwangerschaft, idealer Weise aber auch schon in der Phase des Kinderwunsches ist.

Quellen:
Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz der Länder vom 22.10.2018
https://www.gmkonline.de/Beschluesse.html?uid=150&jahr=2018
Pressemitteilung des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg am 24.10.2018
https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/meldung/pid/gesundheitsminister-fordern-rauchverbot-in-autos-mit-minderjaehrigen/

__________________________

© BVF 2018

www.bvf.de
www.frauenaerzte-im-netz.de